Soziales, Familie & Gesundheit

Ja Eher ja Eher nein Nein
1. Würden Sie die Einführung von Ergänzungsleistungen für Familien mit tiefen Einkommen im Kanton Zürich befürworten?       Kommentar
2. Sollen bei der Zürcher Sozialhilfe tiefere Ansätze angewendet werden als von der Schweizerischen Konferenz für Sozialhilfe (SKOS) empfohlen?       Kommentar
3. Befürworten Sie eine Erhöhung des Rentenalters für Frauen und Männer (z.B. auf 67 Jahre)?       Kommentar
4. Soll sich der Kanton dafür einsetzen, dass die Kompetenzen der Kindes- und Erwachsenenschutzbehörde (Kesb) wieder vermehrt den Gemeinden übertragen werden?      
5. Soll die Beteiligung privater Geldgeber (Teilprivatisierung) an den öffentlichen Spitälern (Regionalspitäler, Kantonsspital Winterthur, Universitätsspital Zürich) generell verboten werden?       Kommentar
6. Eine kantonale Initiative verlangt ein deutlich stärkeres finanzielles Engagement des Kantons für die Förderung des gemeinnützigen Wohnungsbaus. Unterstützen Sie dieses Anliegen?      

Schule & Bildung

Ja Eher ja Eher nein Nein
1. Würden Sie es begrüssen, wenn die Volksschule im Kanton Zürich flächendeckend nach dem Modell von (nicht-obligatorischen) Tagesschulen geführt würde?       Kommentar
2. Gemäss dem Konzept der integrativen Schule werden Kinder mit Lernschwierigkeiten oder Behinderungen grundsätzlich in regulären Schulklassen unterrichtet. Befürworten Sie dies?       Kommentar
3. Finden Sie es richtig, wenn Schulen Dispense aus religiösen Gründen für einzelne Fächer oder Veranstaltungen bewilligen (z.B. Turn-/Schwimmunterricht, Schullager oder Sexualkundeunterricht)?      
4. Heute werden in der Primarschule zwei Fremdsprachen unterrichtet: Englisch ab der 3. und Französisch ab der 5. Klasse. Würden Sie eine Rückkehr zum Modell mit nur einer Fremdsprache auf der Primarstufe begrüssen?      
5. Würden Sie es begrüssen, wenn die Volksschulen eigene Vorbereitungskurse für die Aufnahmeprüfung ans Gymnasium anbieten müssten?       Kommentar
6. Eine kantonale Volksinitiative verlangt, dass der Besuch kantonaler Bildungseinrichtungen (z.B. Uni oder Fachhochschulen) für Einwohner/innen des Kantons Zürich kostenlos werden. Befürworten Sie dieses Anliegen?       Kommentar

Migration & Integration

Ja Eher ja Eher nein Nein
1. Befürworten Sie finanzielle Einsparungen bei der kantonalen Fachstelle für Integration?      
2. Würden Sie es befürworten, wenn Ausländerinnen und Ausländer, die seit mindestens zehn Jahren im Kanton Zürich leben, das aktive und passive Stimm- und Wahlrecht auf Gemeindeebene erhalten würden?      
3. Sollen die Anforderungen bei Einbürgerungen, insbesondere hinsichtlich Deutschkenntnisse und gesellschaftlicher Integration, erhöht werden?      
4. Eine kantonale Volksinitiative fordert die Abschaffung der Härtefallkommission, welche für die Beurteilung von Wiedererwägungsgesuchen von abgewiesenen Asylbewerbern zuständig ist. Befürworten Sie dieses Vorhaben?      
5. Befürworten Sie das bestehende Personenfreizügigkeitsabkommen mit der EU?      

Gesellschaft, Kultur & Ethik

Ja Eher ja Eher nein Nein
1. Würden Sie die Einführung einer Geschlechterquote von 35% für Führungspositionen in der Kantonsverwaltung sowie bei staatlichen bzw. staatsnahen Betrieben (Kantonalbank, Spitäler etc.) begrüssen?      
2. Würden Sie es begrüssen, wenn die kantonale Kulturförderung vermehrt die freie Kulturszene unterstützen würde anstelle von etablierten Kulturinstitutionen (wie z.B. Opern- und Schauspielhaus, Tonhalle, Kunsthaus)?      
3. Sollen gleichgeschlechtliche Paare, die in eingetragener Partnerschaft leben, Kinder adoptieren dürfen?       Kommentar
4. Würden Sie es befürworten, wenn in der Schweiz die direkte aktive Sterbehilfe durch einen Arzt straffrei möglich wäre?       Kommentar
5. Würden Sie es befürworten, wenn auf öffentlichem Grund die Prostitution sowie das Anwerben zur Prostitution verboten würden?       Kommentar
6. Sollen der Konsum von weichen Drogen sowie deren Besitz für den Eigengebrauch legalisiert werden?       Kommentar
7. Befürworten Sie eine vollständige Trennung von Kirche und Staat im Kanton Zürich?      

Finanzen & Steuern

Ja Eher ja Eher nein Nein
1. Befürworten Sie befristete Steuererhöhungen als Beitrag zur Sanierung des Kantonshaushalts?       Kommentar
2. Befürworten Sie eine steuerliche Entlastung von hohen Einkommen mittels Streichung der obersten Progressionsstufe der Zürcher Einkommenssteuer?      
3. Eine kantonale Volksinitiative will Anzahl und Höhe von Gebühren zukünftig vom Stimmvolk bewilligen lassen. Begrüssen Sie dies?      
4. Sollen die Regeln der Schulden- und Ausgabenbremse im Kanton Zürich verschärft werden?      
5. Soll das Bankgeheimnis gegenüber schweizerischen Steuerbehörden aufgehoben werden?      

Wirtschaft & Arbeit

Ja Eher ja Eher nein Nein
1. Befürworten Sie die Einführung eines für alle Arbeitnehmenden in der Schweiz geltenden Mindestlohns?      
2. Sollte mit der Umnutzung des Flugplatzgeländes Dübendorf zu einem Innovationspark der Flugbetrieb vollständig eingestellt werden?       Kommentar
3. Soll die unbeschränkte Staatsgarantie der Zürcher Kantonalbank abgeschafft werden?       Kommentar
4. Sind Sie für eine vollständige Liberalisierung der Geschäftsöffnungszeiten (Geschäfte können die Öffnungszeiten nach freiem Ermessen festlegen)?      
5. Unterstützen Sie ein Deregulierungs-Programm für die Wirtschaft, um die negativen Folgen der Frankenstärke für die Unternehmen zu reduzieren?      

Umwelt, Verkehr & Energie

Ja Eher ja Eher nein Nein
1. Befürworten Sie zur strikten Umsetzung der vom Volk angenommenen Kulturland-Initiative zusätzliche Massnahmen auf Gesetzesstufe?      
2. Würden Sie es begrüssen, wenn das Verbot des Anbaus gentechnisch veränderter Pflanzen in der Schweizer Landwirtschaft zeitlich unbefristet gelten würde?      
3. Sollen für den Bau und den Ausbau von Wind-, Solar- und Wasserkraftwerken die Vorschriften des Umwelt- und Landschaftsschutzes gelockert werden?      
4. Eine Volksinitiative verlangt den schrittweisen Ausstieg der Schweiz aus der Atomenergie bis 2029. Befürworten Sie dieses Anliegen?      
5. Soll sich der Kanton Zürich für die Erreichung einer 2000-Watt-Gesellschaft einsetzen und zu diesem Zweck verbindliche Massnahmen ergreifen?      
6. Befürworten Sie im Grundsatz den geplanten Ausbau des Zürcher Autobahnnetzes (z.B. Ausbau auf sechs Spuren auf der A1 am Gubrist oder die Lückenschliessung auf der Oberlandautobahn zwischen Uster und Hinwil)?      
7. Soll der Kanton Zürich zusätzliche Massnahmen ergreifen, um den Langsamverkehr (Velo- und Fussverkehr) gegenüber dem motorisierten Verkehr zu fördern?      
8. Befürworten Sie eine Pistenverlängerung am Flughafen Zürich-Kloten?       Kommentar

Politisches System

Ja Eher ja Eher nein Nein
1. Würden Sie eine Reform des Zürcher Finanzausgleichs befürworten, mit welcher der Standortwettbewerb zwischen den Gemeinden gestärkt bzw. die Ausgleichswirkung abgeschwächt wird?      
2. Soll die Finanzierung von Parteien sowie von Wahl- und Abstimmungskampagnen vollständig offengelegt werden?      
3. Sind Sie dafür, dass die Zürcher Gemeinden die Möglichkeit erhalten, Kinder- oder Jugendparlamente einzurichten?       Kommentar

Justiz & Polizei

Ja Eher ja Eher nein Nein
1. Soll das Jugendstrafrecht in Zukunft mehr Gewicht auf das Verbüssen längerer Haftstrafen in geschlossenen Anstalten als auf Resozialisierungsmassnahmen legen?      
2. Sollen die Befugnisse der Sicherheitsbehörden zur präventiven Überwachung des Post-, Telefon- und E-Mail-Verkehrs ausgeweitet werden?      
3. Sollen Sachbeschädigungen im öffentlichen Raum (Vandalismus, Sprayereien) konsequenter verfolgt und härter bestraft werden?      
4. Finden Sie es richtig, wenn Hausbesetzungen polizeilich toleriert werden, sofern eine Liegenschaft leer steht und keine Abbruch- oder Baubewilligung vorliegt?      
5. Würden Sie es befürworten, wenn an Sportanlässen im Kanton Zürich Ausweiskontrollen eingeführt würden (z.B. bei Fussball- und Eishockeyspielen)?       Kommentar

Aussenbeziehungen

Ja Eher ja Eher nein Nein
1. Soll die Schweiz mit den USA über ein Freihandelsabkommen verhandeln?      
2. Die Schweiz verfolgt seit einigen Jahren eine aktivere Aussenpolitik, die sich weniger an der strikten Neutralität orientiert. Begrüssen Sie dies?       Kommentar
3. Soll die Schweiz innerhalb der nächsten vier Jahre EU-Beitrittsverhandlungen aufnehmen?      

Kantonsbudget

Deutlich weniger Weniger Gleich viel Mehr Deutlich mehr
1. Bildung 1'701.7 Mio. CHF        
2. Kulturförderung CHF 87,7 Mio.        
3. Öffentliche Sicherheit CHF 425,8 Mio.        
4. Soziale Wohlfahrt CHF 1'009,0 Mio.        
5. Gesundheitswesen CHF 1'522,0 Mio.        
6. Öffentlicher Verkehr CHF 237,8 Mio.